Samstag, 18. August 2012

Mal was ganz anderes ...

Ich kann ja nicht immer nur über mein Buch oder die Fortschritte des zweiten Teils berichten. Deshalb will ich heute mal über etwas komplett anderes schreiben. 

Wie immer im Sommer ist das Fernsehprogramm grottenschlecht: Wiederholungen über Wiederholungen. Die olympischen Spiele haben noch ein wenig Abwechslung in dieses Ödland gebracht, aber die sind nun auch vorbei. Und wer sitzt bei diesem Wetter um 20:15 in seinem Wohnzimmer und schaut in die Glotze? Ich jedenfalls nicht. Ich genieße diese wenigen heißen Sommertage zusammen mit meinem Mann auf der Terrasse. Erst wenn es dunkel wird und die Stechmücken in Heerscharen über mich herfallen, dann ziehen wir ins Wohnzimmer um. Und da wie bereits berichtet nichts Gescheites im Fernsehen läuft, greifen wir auf unseren Vorrat von aufgenommen Sendungen oder gekauften DVDs zurück. 

"Downton Abbey" heißt momentan mein absoluter Favorit. Kennt ihr die Serie? Nein? Das solltet ihr schleunigst nachholen. Bisher lief die Serie nur auf Sky und ist deshalb vermutlich nicht so bekannt. Aber die DVDs kann man überall kaufen. 
Worum geht es? Im Mittelpunkt stehen die Familie und das Personal des Earl of Grantham. Der gute Graf hat ein Problem: Er hat drei Töchter, aber keinen Sohn und somit keinen leiblichen Erben. Und es kommt noch dicker: Beim Untergang der Titanic sterben sein Cousin sowie dessen Sohn. Diese beiden waren die Erben des Grafen. Nun heißt es einen neuen Erben finden; der ist relativ schnell gefunden und zwar in Person von Matthew Crawley, einem entfernten Cousin. Dieser Cousin geht, man stelle sich vor, auch noch einem Beruf nach! Undenkbar in den adeligen Kreisen der damaligen Zeit. Besonders die Mutter des Grafen, gespielt von der großartigen Maggie Smith, hat ihre Probleme mit dem bürgerlichen Erben. Zusammen mit ihrer eigentlich unliebsamen Schwiegertochter versucht sie eine Lücke im Gesetz zu finden, die es der ältesten Tochter Mary erlaubt zu erben. Doch das ist nicht die einzige Geschichte, die erzählt wird, sondern es gibt noch viele andere Geschichten. Und keine ist langweilig oder dämlich, sondern alle sind sie unterhaltsam und einfach nur klasse. 

Wer sich in eine fremde Welt entführen lassen möchte, sollte schleunigst diese Serie bestellen und eine Zeitreise in die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg unternehmen. 

Staffel 2 und das Weihnachtsspezial liegen schon in meinem Regal und ich kann es kaum erwarten weiterzuschauen.