Freitag, 7. September 2012

Geht es nur mir so?

Wie in meinem letzten Post geschrieben, arbeite ich derzeit daran meinen Stapel der ungelesenen e-Books zu dezimieren. Und so habe ich mich todesmutig an "Pride und Prejudice" herangewagt.

Was soll ich sagen?

Während ich die BBC-Verfilmung großartig finde, finde ich das Buch sehr anstrengend. Fehlt mir, wie eine liebe ehemalige Kollegin sagen würde, der intellektuelle Zugang? Bin ich nicht gemacht für Klassiker? Ich glaube es nicht, immerhin ist es nicht der erste Klassiker, den ich lese. Was ich aber weiß, ist, dass mich das Buch fast zum Wahnsinn treibt. Es gibt fast keine Seite, auf der am Ende der wörtlichen Rede nicht "cried" oder "said" steht. Manchmal ist es so schlimm, dass es sogar mehrfach hintereinander verwendet wird. Die Krönung waren dreimal "cried" und viermal "said" hintereinander. Das sorgt nicht für viel Abwechslung beim Lesen. Bisher habe ich ein Drittel gelesen und habe mir fest vorgenommen nicht aufzugeben. Dieses Buch werde ich zu Ende lesen, egal wie lange es dauert. Denn mehr, als zwei oder drei Kapitel hintereinander schaffe ich einfach nicht. Die Geschichte an sich ist mir hinlänglich bekannt und ist durchaus vielversprechend, nur ist die geschriebene Version für mich eine absolute Herausforderung und nicht auf sprachlichem Niveau.


Da ich aber gerne lese und mir keine Zwangspause auferlegen möchte, habe ich mir ein anderes Buch herausgesucht, dass ich parallel lese. Ein Buch, das schon seit Ewigkeiten darauf wartet von mir gelesen zu werden. Wie es heißt? "An Assembly Such As This" Worum es geht? Es ist die Geschichte eines gewissen Fitzwilliam Darcys ... Wenigstens muss ich mir dann keine Gedanken machen, dass ich Handlungsstränge vermischen könnte.


Weil ich hier immer mal wieder über die Bücher schreibe, die ich gelesen habe, werde ich in den nächsten Tage auch eine neue Seite einrichten. Auf dieser werde ich meine gelesenen Bücher auflisten und meine kurze Meinung dazu abgeben. Ich möchte keine Rezensionen schreiben, das können andere viel besser als ich. Aber wenn etwas dabei ist, das mir besonders gut gefallen hat, möchte ich das auch kundtun. Genauso kann es aber auch sein, dass mir ein Buch nicht gefallen hat und auch das möchte ich sagen dürfen.

Feedback ist jederzeit willkommen!