Montag, 25. November 2013

Urlaub zu Hause ist eigentlich kein richtiger Urlaub

Kennt ihr das? Am Ende des Jahres ist überraschenderweise noch ziemlich viel Resturlaub da und den muss man nehmen, weil man keine Urlaubstage mit ins neue Jahr nehmen soll? Ich war doch recht überrascht, dass ich noch so viele Tage übrig habe. Immerhin waren wir im Frühsommer fast drei Wochen weg und dann hatte ich auch im August noch ein paar freie Tage. Wie dem auch sei, ich habe Urlaub. Zwei Wochen um genau zu sein. Die erste habe ich schon hinter mich gebracht und ich muss sagen, wegfahren wäre definitiv die bessere Wahl gewesen ... Aber leider haben mein Mann und ich uns dem gestellt, was wir uns schon seit einiger Zeit vorgenommen haben. Wir haben Wohnzimmer und Küche gestrichen, was nach acht Jahren dringend nötig war. Die ein oder andere Ecke war doch schon nicht mehr so schön anzusehen. Jetzt liegt noch eine weitere Woche Urlaub vor uns. Eigentlich hatten wir wegfahren wollen und ganz liebe Freunde besuchen wollen,  (An dieser Stelle eine dicke Umarmung an meine Nordlichter) doch dann habe ich mir unseren Keller angesehen und festgestellt, dass es so nicht weitergehen kann. Das ist nämlich das Problem, das man hat, wenn man Platz hat. Man stellt erst einmal alles in den Keller, weil es ist ja genug Platz da. Nur stellt man dann eines Tages fest, dass da kein Platz mehr ist und die Kisten sich bis unter die Decke stapeln. Alte Gartenmöbel, die nicht mehr gebraucht werden? Ach, die stehen doch gut da unten. Ihr versteht, was ich meine? Also wird das die Aufgabe für die nächsten Tage ... Am Freitag kommt der Sperrmüll und nimmt hoffentlich einen Großteil des Zeugs mit, dass sich so angesammelt hat.

Aber trotz allem genieße ich es ein paar Tage zu Hause zu sein. Nachdem ich meine fiese innere Uhr besiegt habe, werde ich jetzt morgens auch nicht mehr um sechs Uhr wach, sondern schlafe so richtig aus. Mein Mann und ich frühstücken in aller Ruhe und fangen den Tag in aller Ruhe an, bevor die Arbeit ruft. Zwischenzeitlich arbeite ich immer mal an Teil Drei, damit der auch in absehbarer Zeit fertig ist.

Und wenn ich ganz viel Glück habe, dann werden wir uns am Ende der Woche noch einen Wellnesstag gönnen und abends ins Kino gehen. Das ist dann wie richtiger Urlaub  :-)