Posts

Lord Gänseblümchen und Lady Violet oder wie war das noch mal mit den Titeln?

Ich schreibe nicht nur historische Liebesromane, sondern lese sie auch unheimlich gern. Was ich daran mag? Das Setting, das Eintauchen in eine längst vergangene Zeit, in der die Moralvorstellungen und die Rolle der Frau nicht mit meinen übereinstimmen, aber es auch noch solche Tugenden wie Höflichkeit und gutes Benehmen gab. Beides ist in den letzten Jahren unserer schnelllebigen Zeit, in der man sich in der Anonymität des Internets verstecken kann, etwas auf der Strecke geblieben.
Mit dem Lesen historischer Liebesromane habe ich als Teenager angefangen, dann als ich Ende zwanzig war, habe ich auf dem Markt nichts mehr gefunden, das mich wirklich angesprochen hat. Das lag hauptsächlich daran, dass die Geschichten fast keine Geschichten mehr waren, sondern sich hauptsächlich nur noch um den gemeinsamen Beischlaf drehten. Als ich dann selbst anfing, historische Liebesromane zu schreiben, habe ich meine Liebe dazu wieder entdeckt und ein paar Autorinnen gefunden, deren Bücher nicht nur d…

Würde Jane Austen über Sex schreiben, wenn sie heute lebte?

Vor einiger Zeit habe ich einen Post verfasst über die Unterschiede zwischen Regency Romanzen und historischen Liebesromanen. Sollten beide in der gleichen Zeit spielen, ist eines der Hauptunterscheidungsmerkmale das Fehlen von Sex bei einem Regency Roman. Viele Leser verweisen in ihren Rezensionen darauf, wie sehr sie die Bücher an Jane Austen und Georgette Heyer erinnern, oder auch nicht, wenn es sich um einen historischen Liebesroman handelt, in dem es erotische Szenen gibt.

Was aber, wenn Jane Austens Romane aus einem bestimmten Grund so keusch daherkommen?

Jane Austen ist nicht nur für ihre feine Beobachtungsgabe und ihre spitze Zunge bekannt, sondern auch dafür, dass ihre Romane lebensnah sind. Das liegt daran, dass sie stets nur über die Dinge geschrieben hat, die sie kannte.
In keinem ihrer Bücher gibt es eine Szene, in der nur Männer allein vorkommen, da sie nicht wusste, über was die Herren sich unterhielten oder taten, wenn keine Frauen anwesend waren. Ihrer Nichte Fanny Au…

Warum ich kein Bauchschreiber mehr bin

Einsatzort Vergangenheit, meinen ersten Roman, habe ich mehr oder weniger aus einer Laune herausgeschrieben. Am Anfang flossen die Ideen und wenn ich mal nicht mehr wusste, wie es an einer Stelle weitergehen soll, habe ich andere Szenen geschrieben und das später miteinander verbunden. Es hat mehr oder weniger funktioniert. Dass ich die Geschichte später noch einmal umgeschrieben habe, hatte andere Gründe.

Dann fing ich mit Zwischenstation Gegenwart an und eigentlich lief es nach der gleichen Methode gut, sehr gut sogar. Nur, um festzustellen, dass der Roman viel zu umfangreich ist und ich einen fiesen Cliffhanger eingebaut habe. Endstation Vergangenheit war damit geboren. Aber auch hier bin ich keinem festgelegten Plot gefolgt.
BeiFür immer und immerhatte ich einen ungefähren Plan und habe bei schwierigen Szenen mithilfe einer Mindmap geplottet. Das war gar nicht mal so verkehrt, wenn da nicht sie Sache mit dem völlig verkorksten Anfang gewesen wäre. Ich habe knapp hundert Seiten gel…

Was schreibe ich denn nun? Regency Roman oder Historischer Liebesroman?

Wer glaubt, dass es sich bei den beiden oben genannten Genres um zwei Bezeichnungen für eine Sache handelt, der irrt. Es gibt kleine, aber feine Unterschiede. So wirklich klar ist mir das nie geworden, erst als ich mit meinem ersten historischen Liebesroman "Eine tugendhafte Lady" angefangen habe, wurde mir der Unterschied bewusst.

Was haben die beide gemeinsam?


sie sind in der Vergangenheit angesiedelt, aber das kann sie ebenso unterscheidenim Mittelpunkt steht die Liebesgeschichte eines Paares (ja, wirklich, es ist kein Sachbuch ;-))Held und Heldin müssen diverse Widrigkeiten unterschiedlicher Natur beseitigen, bevor sie sich am Ende in den Armen liegen dürfen oder gemeinsam in den Sonnenuntergang reiten. (Ich denke hier nur an das Ende von Drei Nüsse für Aschenbrödel, zwar kein Sonnenuntergang, aber das kommt dem ganzen schon sehr nahe)

Was trennt die beiden?


Sprache, Sitten und Rahmen in Regency Romanen lehnen sich eher an die Zeit an und versuchen den Ton jener Epoche zu …

Liebe braucht kein Drehbuch

Ich gebe zu, ich war im letzten Jahr wirklich sehr schreibfaul, was diesen Blog anging. Und vielleicht ist es auch eine Art guter Vorsatz fürs neue Jahr, aber ich denke, ich werde zukünftig häufiger bloggen. Ich habe da einige Ideen, die ich gerne umsetzen möchte und die sich gut mit meinen Schreibthemen verbinden lässt. 

Aber ... Der auslösende Grund für meinen Blog ist der, dass ich es mal wieder getan habe ;-) Ich habe ein neues Buch veröffentlicht ... 
Liebe braucht kein Drehbuch! Ein Projekt, das mich schon einige Zeit begleitet hat und das mich auch hin und wieder verzweifeln ließ. Ich habe mich in die Gegenwart gewagt und einen Liebesroman geschrieben, der weder ChicLit ist und auch keine Bad Boys und Millionäre vorkommen. (Na ja, nicht ganz. Ein Millionär  kommt darin vor, aber der ist Milliardär und spielt nur eine ganz untergeordnete Rolle). 
Und worum geht es? Er ist einer der beliebtesten Schauspieler Deutschlands. Sie ist eine gefragte Darstellerin in Hollywood. Sie könnten …

Unschuldig - Einsatzort Vergangenheit Band 6 und das Ende der Funkstille

Bild
Ja, sie schreibt noch ... Und zwar gar nicht wenig. Aber in den letzten Monaten war einiges los und mir fehlten ein wenig die Ideen für einen Blogpost. Sollte ich über meine Recherche zum aktuellen Buch posten? Plaudern, was ansteht oder über irgendetwas anderes schreiben?
Doch in der Regel endete es dann damit, dass ich am aktuellen Projekt weitergeschrieben habe.
Wie schon einmal erwähnt, bin ich Serientäterin :-) Ich kann meine Charaktere nur schwer ziehen lassen und gerade bei Laura und Phil, die meine ersten Babys sind. fällt es mir besonders schwer.
Und so habe ich mir für die beiden wieder ein Abenteuer ausgedacht und was für eines!

Hier der Klappentext zu "Unschuldig"


New York, Oktober 1886
Das Symbol der Freiheit. Ein Mord. Ein Mann auf der Flucht
Mit einem ausschweifenden Fest wird die Freiheitsstatue von Frankreich an die USA übergeben. Die ganze Stadt ist außer Rand und Band und die Zeitreisenden Laura und Phil mittendrin. Doch die Feierlichkeiten im Hafen fordern…

Eine tugendhafte Lady

Bild
Lange, lange habe ich von meinem Projekt "Eine tugendhafte Lady" geschrieben. Bereits Anfang September war das Manuskript fertig und ging ins Lektorat.

Jetzt, im Dezember, ist es endlich soweit und kann voller Stolz mein neues Werk, das unter dem Pseudonym Megan Grace erscheint, präsentieren.


Eine tugendhafte Lady 


Seit letztem Freitag ist es bei Amazon online und ich muss gestehen, dass ich vom derzeitigen Erfolg des Ebooks total überwältigt bin. Nach nur zwei Tagen ist es in den Top 100 der gesamten Ebook Charts bei Amazon. Ich gebe zu, dass es nur in den unteren Rängen ist, aber alleine die Tatsache, dass es so schnell so weit gekommen ist, macht mich total happy. 

Worum es geht? 

Er ist ein Spieler und Frauenheld - Sie ist die wohlerzogenste Frau, die die Londoner Gesellschaft je gesehen hat - Eigentlich müssten sie einander hassen - Eigentlich ...

Catherine Brooks ist eine Lady, wie sie im Buche steht und an Tugendhaftigkeit kaum zu überbieten. Jemandem ihren Namen zu nennen,…